Ideenwettbewerb der Stadt Meran ein voller Erfolg

Ideenwettbewerb Your City needs you
16.04.2019

Am Samstag, 13. April folgten zahlreiche Bürger dem Aufruf der Stadt Meran zur Teilnahme am Ideenwettbewerb „Your City needs you“. Ziel der Veranstaltung war es, im Laufe eines Tages gemeinsam Ideen und Konzepte für anstehende Projekte zu entwickeln.

Mehr Info

Am Samstag, 13. April folgten zahlreiche Bürger dem Aufruf der Stadt Meran zur Teilnahme am Ideenwettbewerb „Your City needs you“. Ziel der Veranstaltung war es, im Laufe eines Tages gemeinsam Ideen und Konzepte für anstehende Projekte zu entwickeln.

Zum einen wurde ein neues Nutzungs-Konzept für die Kinderbibliothek „Oplà“ gesucht, die zu den umfangreichsten Europas zählt und der Meraner Bevölkerung zugänglicher gemacht werden soll. Dann wurde eine Idee zur Digitalisierung des Meraner Friedhofs gesucht, um die Geschichten der ehemaligen Bewohner zu erhalten und zu erzählen. Und schließlich sollte die Nutzung von Taxis für Frauen während den Nachtzeiten mithilfe von Smartphones noch einfacher und sicherer gemacht werden.

Die Teilnehmer arbeiteten im Tagesverlauf in insgesamt 11 Gruppen an ihren Lösungen. Das Format war sowohl für die Teilnehmer, als auch für die Stadtverwaltung eine Premiere. Trotzdem waren das Interesse und die Teilnahme groß und die Veranstalter sehr zufrieden.

„Die 40 verfügbaren Plätze waren relativ schnell ausgebucht. Wir hatten bis zum Schluss eine lange Warteliste und sind deshalb überzeugt, dass das Interesse an solchen Formaten vonseiten der Bevölkerung groß ist“, so Merans Bürgermeister Paul Rösch, der den Ideenwettbewerb von Beginn an mitverfolgte.

Am Ende des Tages präsentierten die jeweiligen Gruppen ihre Ideen vor einer Jury, welche die Konzepte nach den Kriterien Umsetzbarkeit, Innovationsgrad, Problemlösung, Konzeptausarbeitung, Kosten-Nutzen-Verhältnis und Qualität der Präsentation bewertete.

Den ersten Platz sicherte sich das Team „Vergilius“ mit ihrer App, die mithilfe von Bilderkennung die Grabsteine von Verstorbenen erkennt und dem Nutzer dann Geschichten freischaltet.

Der zweite Platz ging an das Team „Taxies“, die ebenfalls ein App-Konzept ausgearbeitet hatten. Frauen, die während den Nachtzeiten das Taxi nutzen, können dadurch schnell und einfach einen Gutschein in Anspruch nehmen und der damit verbundene Verwaltungsaufwand wird reduziert.

An dritter Stelle landete das Team „Hi!Mat“ mit ihrer Applikation, die Nutzern die Möglichkeit gibt verstorbene Persönlichkeiten der Stadt Meran zu entdecken, ihren Bestattungsort zu finden und zudem informative Audiotouren durch die Friedhof zu nutzen.

„Der heutige Tag war für uns ein voller Erfolg und wir konnten zahlreiche spannende Ideen für unsere Stadt sammeln“, so Diego Zanella, Innovations-Stadtrat von Meran. „Nun wird es darum gehen, die besten darunter auch wirklich in die Realität umzusetzen“.

Organisiert und umgesetzt wurde die Veranstaltung von MIND (Meran.o Innovation District), einer EFRE-geförderte Initiative der Stadt Meran zur Förderung von Innovationskraft, Kreativität und Unternehmertum.

07.02.2019
Meraner Schüler werden zu Food-Designern
Workshops mit FOS und Kaiserhof
03.04.2019
Schüler für innovative Ideen im Food-Bereich ausgezeichnet
Ideenwettbewerb Meran zum Anbeißen
16.04.2019
Ideenwettbewerb der Stadt Meran ein voller Erfolg
Ideenwettbewerb Your City needs you